November 17, 2012

Auf Platz 3 überwintern

Zum letzten Feldspiel des Jahres 2013 musste die D-Jugend-Mannschaft des SV Dietersheim nach Kranzberg reisen. Bei kühler Witterung wollte man mit einem Sieg ein gutes und erfolgreiches Jahr abschließen. Gleichzeitig sollte Platz 3 in der Meisterschaft weiter abgesichert werden.

Bei kühlen Temperaturen, aber trockenem Wetter war bereits in der Aufwärmphase Zuversicht und gute Stimmung deutlich zu erkennen. Und auf dem obigen Foto, das nach dem Spiel aufgenommen wurde,  kann man schon erkennen, dass die Mannschaft das vorgenommene Ziel erreicht hat.

Wieder einmal wurden die Buben von einer Vielzahl an mitgereisten Fans unterstützt. Schön, dass die Spiele so stets ein Event sind. Danke für die Unter- stützung!

Zum Spielverlauf (2 x 30 Min.):

5. Min.:Valentin trifft früh zum 1:0, in dem er die Torfrau von Kranzberg umspielt und flach einnetzt.

8. Min.: Die Kranzberger setzen einen Schuss auf die Latte; Benedikt wäre da gewesen.

11. Min.: Maxi bekommt seine erste richtige Chance und nutzt sie zum 2:0.

14. Min.: Julian hat Pech: Sein Weitschuss knallt ans Lattenkreuz und springt kurz vor der Linie auf dem Boden auf.

20. Min.: Benedikt kann einen Aufsetzer nicht festhalten. Ein Kranzberger Stürmer dafür aber freistehend vor dem Tor das Geschenk nicht annehmen. Vorbei.

27. Min.: Ben kann am kurzen Pfosten eine Hereingabe von Elias nicht verwerten.

35. Min.: Stefan hat kurz nach der Pause zwei gute Chancen. Insgesamt mehren sich nun die Chancen für die Dietersheimer.

42. Min.: Nach weiteren Chancen für den SVD muss Elias hinten retten.

45. Min.: Benedikt vereitelt die bislang beste Chance des SVK, indem er einem Stürmer den Ball vom Fuss pflückt. Direkt im Gegenzug verpasst Maxi eine Riesenchance, die Führung auszubauen.

50. Min.: Nach weiteren drei Chancen für Dietersheim, muss der einzige Gegentreffer hingenommen werden. Benedikt wird umspielt und Kranzberg trifft aus spitzem Winkel ins leere Tor.

54. Min.: Die Führung der Dietersheimer ist hochverdient, aber knapp. Maxi wird im Strafraum gefoult. Valentin verwandelt den Elfmeter souverän und frech zugleich: halbhoch in die Mitte. Es steht 3:1.

59. Min.: Elias belohnt sich für seine tolle Leistung und sein Solo über das halbe Feld mit dem Schlusspunkt des Spiels: Sein 4:1 fällt am Ende kurios, da er sich den gegnerischen Pfosten als Doppelpasspartner ausgesucht hat.

 

 

Bild rechts: Kein Blick für die Sehenswürdigkeiten Kranzbergs.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *